Blog

Königliches Schloss zu Stuttgart (Neues Schloss). Blick von Nordwesten auf den Schlossplatz mit Denkmal des Herzogs Christoph von Württemberg und Jubiläumssäule sowie dem Ehrenhof vor dem Hauptflügel; Fotografie, Deutschland, um 1890, Abzug auf Papier, Pappe, Bismarck-Museum, Friedrichsruh.

Das Neue Schloss diente bis November 1918 als Residenz der Herzöge und Könige von Württemberg. Mit dem Bau wurde einst auf Befehl des Herzogs Carl Eugen im Jahr 1746 begonnen, fertiggestellt wurde er erst nach längeren Verzögerungen unter König Friedrich I. im Jahr 1806. Die dreiflügelige barocke Schlossanlage entstand unmittelbar neben dem Alten Schloss, das dem Wohn- und Repräsentationsbedürfnis des württembergischen Herrscherhauses und seines Hofes nicht mehr genügte. Die neue Residenz mit Ehrenhof und vorgelagertem Schlossplatz bildet bis heute mit dem Alten Schloss und weiteren Bauten das Zentrum Stuttgarts.

Weiterlesen

Den Ereignissen vor 175 Jahren wurde in den vergangenen Monaten bundesweit gedacht. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte in einer Festrede „Märzrevolution und Paulskirche“ als „große und folgenreiche Ereignisse in der deutschen Freiheits- und Demokratiegeschichte“. Prof. Dr. Manfred Hettling (Universität Halle) diskutiert in seinem Vortrag die geschichtspolitische Aussage, die mit dieser ausschließlich positiven Deutung getroffen wird.

Weiterlesen

Lothar Gall (m.) hatte im April 2013 als Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Otto-von-Bismarck-Stiftung zu einer Herausgebersitzung zur Neuen Friedrichsruher Ausgabe (NFA) in die Frankfurter Gesellschaft eingeladen (links von ihm Prof. Dr. Ulrich Lappenküper, rechts Prof. Dr. Holger Afflerbach).

Am 14. November 1994 unterzeichnete Bundesinnenminister Manfred Kanther einen Erlass über die Errichtung einer Otto-von-Bismarck-Stiftung. Unter § 4 sah der Erlass die Bildung von zwei Organen vor, einen Vorstand und einen von ihm zu berufenden wissenschaftlichen Beirat, der den Vorstand „bei der Erfüllung der Stiftungsaufgaben“ beraten sollte.
Weiterlesen