Bismarck-Museum Schönhausen

am Geburtsort des ersten Reichskanzlers

Das Museum befindet sich in einem Seitenflügel des Herrenhauses von Gut Schönhausen, in dem Otto von Bismarck am 1. April 1815 geboren wurde. Die DDR ließ das Haupthaus zwar sprengen, der Seitenflügel aber blieb erhalten und wurde mit Fördermitteln des Landes Sachsen-Anhalt aufwendig saniert und als Museum ausgebaut.

Zu besichtigen sind vor allem viele der Geschenke, mit denen Bismarck für seinen maßgeblichen Beitrag zur Gründung des deutschen Nationalstaates 1871 gewürdigt wurde, sowie persönliche Gegenstände und historische Abbildungen. Der überwiegende Teil dieser Exponate besteht aus Leihgaben des Landes, die für das Museum von der Erbengemeinschaft von Bismarck angekauft wurden. Sie gehörten ursprünglich zum Bestand des ersten Bismarck-Museums, das von 1891 bis 1948 in Schönhausen geöffnet hatte.

In unmittelbarer Nähe kann die romanische Kirche besichtigt werden, in der Otto von Bismarck getauft wurde. An der Bismarck-Museum grenzt außerdem die barocke Parkanlage, die zum Herrenhaus gehörte.

Bitte beachten Sie: Die Exponate des Bismarck-Museums sind vorübergehend im historischen Inspektorenhaus, Kirchberg 4, zu sehen.

  • Öffnungszeiten

    Das Bismarck-Museum Schönhausen und die Touristeninformation bleiben bis einschließlich 4. März 2024 geschlossen. Besuche sind dennoch möglich nach Voranmeldung per E-Mail an aussenstelle@bismarck-stiftung.de oder unter der Telefonnummer 039323 38874.

    Dienstag: 10 – 13 und 14 – 15.30 Uhr
    Mittwoch bis Sonntag: 10 – 13 und 14 – 16 Uhr

    Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

  • Eintritt

    Eintritt

    drei Euro, ermäßigt ein Euro*

    * Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger. Gültig nur nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung/Ausweis.

    Ausstellungsführungen (zzgl. Eintrittspreis):

    bis 20 Personen 20 Euro, ab 21 Personen 40 Euro, ab 41 Personen 60 Euro

    Die Gebühr ist vor Beginn der Führung bei der Ausstellungsbegleiterin bar zu entrichten.

    Kostenloser Eintritt

    für Schulklassen und Kinder unter 6 Jahren sowie für alle Gäste zu den Sonderausstellungen

    Die Teilnahme an den museumspädagogischen Angeboten und den Vortragsreihen ist kostenlos.

     

  • Barrierefreiheit

    Das Museum ist leider nicht barrierefrei.

  • Anreise

    Anreise  mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

    Mit der RB 34 von Stendal oder Rathenow mit Anschlüssen von und nach Magdeburg bzw. Berlin.

  • Bildung & Vermittlung

    Informationen finden Sie hier.

Historische Ansichten