Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Search and Views Navigation

Veranstaltung Views Navigation

November 2019

30 Jahre Mauerfall – Rückblick und Ausblick

19. November |19:00
Augustinum Aumühle, Theatersaal, Mühlenweg 1
Aumühle, 21521
kostenlos

Der Förderverein der Otto-von-Bismarck-Stiftung hat für seinen Jahresvortrag 2019 Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters gewonnen. Es ist uns eine Freude, dass damit der Vorsitzende unseres Kuratoriums sprechen wird. Er wird auf den Mauerfall vor 30 Jahren auch ganz persönlich zurückblicken: Dr. Seiters war als Chef des Bundeskanzleramtes im Rang eines…

Erfahren Sie mehr »

Frieden durch Recht? Der Aufstieg des modernen Völkerrechts und der Friedensschluss nach dem Ersten Weltkrieg

28. November |19:30
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Der Versailler Vertrag war ein Meilenstein in der Geschichte der Verrechtlichung der internationalen Politik, lautet die These von Prof. Dr. Marcus M. Payk. In seinem Vortrag wird er daher eine breit angelegte Neuinterpretation der Pariser Friedenskonferenz von 1919/1920 vorstellen, bei der nicht mehr die damalige deutsche Wahrnehmung bestimmend ist, sondern…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2020

Neujahrsempfang mit Vortrag: „Religion mit Zukunft – im Raum der Freiheit, im Dialog der Religionen“

10.01.2020 |19:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Unseren Neujahrsempfang richten wir gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Otto-von-Bismarck-Stiftung e.V. aus. Den Festvortrag hält Weihbischof em. Dr. Hans-Jochen Jaschke (Hamburg), sein Thema lautet „Religion mit Zukunft – im Raum der Freiheit, im Dialog der Religionen“. Begleitet wird der Vortrag von einem musikalischen Rahmenprogramm mit anschließendem Empfang in…

Erfahren Sie mehr »

Bismarck – ein Held Österreichs?

16.01.2020 |19:30 - 21:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Die außenpolitischen Beziehungen zwischen dem Deutschen Kaiserreich und Österreich-Ungarn sowie die Bismarck-Begeisterung der Deutschnationalen in der Donaumonarchie sind ausgiebig erforscht worden. Weniger bekannt ist, wie und warum sich in den deutschsprachigen Gebieten der Donaumonarchie, die 1866 aus Deutschland ‚ausgeschlossen‘ worden waren, eine Bismarck-Begeisterung entwickelte. Tobias Hirschmüller M.A., Wissenschaftlicher Mitarbeiter für…

Erfahren Sie mehr »

Februar 2020

Die Lebenserinnerungen des Hamburger Architekten Martin Haller

06.02.2020 |19:30 - 21:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Er entwarf die Laeiszhalle, war einer der drei Architekten des Rathauses, baute Bankhäuser und luxuriöse Privatvillen – Martin Haller (1835 bis 1925) hat das Gesicht Hamburgs nachhaltig geprägt. Seine reichen Lebenserinnerungen hielt er als Ruheständler handschriftlich in elf Kladden festhielt. Dr. Claus Gossler (Wentorf) hat diesen autobiografischen Schatz gehoben und…

Erfahren Sie mehr »

Bildung und Politik. Das Bürgertum im deutschen Kaiserreich

20.02.2020 |19:30 - 21:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Das deutsche Kaiserreich war – am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert – geprägt von politischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Umbrüchen, zu einem wesentlich Merkmal wurde der Prozess der Hochindustrialisierung. Die Lebenswelt der Menschen wurde von einer großen Dynamik erfasst und damit veränderten sich die verschiedenen Erziehungs-, Bildungs- und Sozialisationsprozesse.…

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Vielfalt und Widersprüchlichkeit. Wege des Wilhelminischen Kaiserreichs in die Moderne

19.03.2020 |19:30 - 21:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Das Wilhelminische Kaiserreich stelle eine vielfältige und widersprüchliche Modernisierungsetappe in der deutschen Geschichte dar, so die Einschätzung von Dr. Nils Freytag, Studienreferent am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er hat im vergangenen Jahr ein Seminarbuch über diese Phase veröffentlicht, das auch die Grundlage für seinen Vortrag bildet. Sein Erkenntnisinteresse zielt…

Erfahren Sie mehr »

April 2020

Über Migration nachdenken

02.04.2020 |19:00
Warburg-Haus, Heilwigstraße 116
Hamburg, 20249
kostenlos

Den diesjährigen Hamburger Bismarck-Vortrag wird der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Peter Graf von Kielmansegg, Universität Mannheim, halten. In dieser Vortragsreihe werden Themen aufgegriffen, die über die wissenschaftliche Forschungstätigkeit und politisch-historische Bildungsarbeit der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh hinausgehen. Abbildung: „Die Auswanderer (Abschied der Auswanderer von ihrer Heimat)“, Gemälde von Carl Wilhelm Hübner, 1846…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2020

Karl Dönitz. Eine deutsche Karriere?

07.05.2020 |19:00
Augustinum Aumühle, Theatersaal, Mühlenweg 1
Aumühle, 21521
kostenlos

Dr. Jörg Hillmann wird in seinem Vortrag die Wegmarken im Werdegang von Karl Dönitz nachzeichnen und sich kritisch mit dem Geschichtsbild seiner Person auseinandersetzen, das nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gezeichnet wurde. Dönitz war ein überzeugter Anhänger Adolf Hitlers und wurde 1943 zum Oberbefehlshaber der Kriegsmarine befördert. Von Hitler…

Erfahren Sie mehr »

„Es war schön, nicht zu frieren“. Die Rettung der skandinavischen KZ-Häftlinge durch die Aktion Weiße Busse – Ablauf, Dilemmata, Rezeption

14.05.2020 |19:30 - 21:00
Historischer Bahnhof Friedrichsruh, Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521
kostenlos

Ulrike Jensen, zuständig für den Bereich Pädagogik in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, wird in ihrem Vortrag an eine Rettungsaktion erinnern, die der Initiative des schwedischen Diplomaten Folke Bernadotte Graf von Wisborg zu verdanken war: Nachdem er Informationen über die Situation der KZ-Häftlinge erlangt hatte, reiste er in den ersten Monaten des…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren