Printer Icon

Seit 2003 haben Dr. Rudolf Seiters und Hans-Ulrich Klose als Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums die Geschicke unserer Stiftung maßgeblich mitgeprägt. Gestern übernahmen Norbert Brackmann und Herlind Gundelach den Stab: Sie wurden auf der konstituierenden Online-Sitzung des neuen Kuratoriums zum Vorsitzenden und zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte die Bestellungsurkunden der Kuratoriumsmitglieder im vergangenen Jahr unterzeichnet.

Dr. Rüdiger Kass dankte Bundesminister a.D. Dr. Rudolf Seiters und Bundestagsvizepräsident a.D. Hans-Ulrich Klose im Namen des Vorstandes herzlich für ihr langjähriges Engagement und begrüßte ihre Nachfolger. Norbert Brackmann ist uns bereits als Vorsitzender des Fördervereins verbunden, hauptberuflich vertritt er den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg – Stormarn Süd im Bundestag und ist Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft. Herlind Gundelach war zuvor unter anderem in Hamburg Senatorin sowie Bundestagsabgeordnete.

Das „Gesetz über die Errichtung einer Otto-von-Bismarck-Stiftung“ sieht ein Kuratorium vor, das aus fünf Mitglieder besteht. Sie werden ebenso wie ihre Stellvertreter vom Bundespräsidenten für die Dauer von fünf Jahren bestellt. Als oberstes Aufsichtsorgan beruft das Kuratorium die Mitglieder des Vorstands und des Wissenschaftlichen Beirats der Stiftung. Außerdem beschließt es über alle grundsätzlichen Fragen und die Schwerpunkte der Stiftungsarbeit.