Printer Icon

Plakat der Sonderausstellung, die 2016 in Friedrichsruh gezeigt wurde.

In der in den Print- und den sozialen Medien jüngst geführten Diskussion über Bismarcks Rolle in der deutschen und europäischen Kolonialpolitik und die darum gewachsene Erinnerungskultur ist gelegentlich auch nach relevanten Forschungs- und Vermittlungsaktivitäten der Otto-von-Bismarck-Stiftung gefragt worden.

Die Stiftung kommt dem Wunsch nach Informationen über ihre wissenschaftlichen Forschungen und historisch-politische Bildungsarbeit der letzten Jahre im Kontext der Kolonialpolitik des deutschen Kaiserreichs mit dem hier in chronologischer Reihenfolge verfassten Überblick gerne nach.

Publikationen

Otto von Bismarck, Gesammelte Werke (Neue Friedrichsruher Ausgabe), Abteilung III 1871-1898, Schriften Bde. 1-9, Paderborn u.a. 2004-2020 (mit zahlreichen Bismarck-Dokumenten zur Kolonialpolitik).

Ulrich Lappenküper, Ausgleich mit Frankreich? Bismarck und die deutsche Kolonialpolitik, in: Historische Mitteilungen der Ranke-Gesellschaft 24 (2011), S. 177-205.

Winfried Speitkamp, Otto von Bismarck und die Kolonialpolitik – ein Ausweg aus der Wirtschaftskrise?, in: Michael Epkenhans/Ulrich von Hehl (Hg.), Bismarck und die Wirtschaft (Wissenschaftliche Reihe, Bd. 17), Paderborn u.a. 2013, S. 59-76.

Tanja Bührer, Bismarck und der Scramble for Africa. Von einer „hybriden Art der Verantwortung“, in: Ulrich Lappenküper/ Karina Urbach (Hg.), Realpolitik für Europa – Bismarcks Weg (Wissenschaftliche Reihe, Bd. 23), Paderborn u.a. 2016, S. 237-265.

Ulrich Lappenküper, Bismarck und Asien, in: ders./ Karina Urbach (Hg.), Realpolitik für Europa – Bismarcks Weg (Wissenschaftliche Reihe, Bd. 23), Paderborn u.a. 2016, S. 211-236.

Ulf Morgenstern/Christian Wachter, Wie der Bismarck-Mythos in die Landschaft kam. Bismarck-Ehrungen im öffentlichen Raum: Entstehung, Kartierung und Interpretationsansätze, in: Dietmar von Reeken/Malte Thießen (Hg.), Ehrregime. Akteure, Praktiken und Medien lokaler Ehrungen in der Moderne, Göttingen 2016, S. 89-112.

Zum historisch problematischen „Deutsch-Ostafrika-Ehrenmal“, das in Aumühle auf privatem Grund steht, hat Dr. Ulf Morgenstern ein erläuterndes Handout verfasst.

Ulf Morgenstern, Globalgeschichte unter Buchenwipfeln: Bismarcks Alterssitz Friedrichsruh als postkolonialer Erinnerungsort, in: Kim Todzi/Jürgen Zimmerer (Hg.), Hamburg: Deutschlands Tor zur kolonialen Welt, (18 S., eingereicht 2016).

Wolfgang Reinhard, China oder Europa – wo liegt die Mitte der Welt? Ethnozentrische Borniertheit und ihre Überwindung (Friedrichsruher Beiträge Band 49), Friedrichsruh 2017

Ulf Morgenstern: Erläuterndes Handout zum Lettow-Vorbeck-Denkmal in Aumühle, erhältlich im Hotel-Restaurant „Waldesruh am See“, 2017.

Ulf Morgenstern, Die nächste große Debatte? Über die neue Relevanz der deutschen Kolonialgeschichte, in: Die politische Meinung 551 (2018), S. 99-103.

Ulrich Lappenküper, Bismarck und Frankreich 1815 bis 1898. Chancen zur Bildung einer „ganz unwiderstehlichen Macht“? (Wissenschaftliche Reihe, Bd. 25), Paderborn u.a. 2019.

Fridrun Freise/Thorsten Logge/Ulf Morgenstern (Hrsg.), Kanzlergeschenke. Kulturgeschichten des Schenkens. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, Hamburg 2020 [im Druck], mit zahlreichen Beschreibungen kolonialgeschichtlicher Objekte und Dokumente.

Ulf Morgenstern: Globalgeschichte unter Buchenwipfeln. Bismarcks Alterssitz Friedrichsruh als postkolonialer Erinnerungsort, ca. 250 S., erscheint 2021

Vorträge

Ulrike Lindner, Universität zu Köln: Koloniale Begegnungen zwischen Deutschland und England im Zeitalter des Imperialismus, Friedrichsruh, 12. September 2013

In dem geplanten Band „Kanzlergeschenke“ wird ein Beitrag diesem Silbermodell der Fregatte „Kurprinz“ gewidmet sein, das Otto von Bismarcks zu seinem 70. Geburtstag erhielt. Das originale Schiff war 1683 an der Gründung von „Groß-Friedrichsburg“ in Guinea beteiligt.

Friedrich E. Schuler: Statt Samba eine erschreckende Achterbahnfahrt: Die Imperialismus-Erfahrung Kaiser Wilhelms II. in Brasilien (1895-1915), Friedrichsruh, 16. Juli 2015

Benedikt Stuchtey, Universität Marburg: Europa und die außereuropäische Welt im Zeitalter der Imperien, Friedrichsruh, 25. Februar 2016

Christian Kirchen und Emin Pascha: Annäherungsversuche an eine schillernde Persönlichkeit, Friedrichsruh, 17. März 2016

Mechthild Leutner, Freie Universität Berlin: Kiautschou 1897-1914: Deutsches Pachtgebiet oder deutsche Kolonie in China?, Friedrichsruh, 15. Dezember 2016

Ulf Morgenstern: Reassassing Bismarck: Towards a postcolonial reading (Vortrag auf der Konferenz „Confronting the Colonial Past! ‚Askari‘, Lettow-Vorbeck and Hamburg’s Entangled (Post-)colonial Legacies, Research Centre “Hamburg’s (post-)colonial legacy”, Februar 2018

Michael Pesek, Humboldt-Universität Berlin: Das Ende des Ersten Weltkriegs in den deutschen Kolonien, Friedrichsruh, 16. Mai 2019

Jürgen Zimmerer, Universität Hamburg: Vergangenheit, die nicht vergehen will? 135 Jahre deutsche Kolonialgeschichte, Friedrichsruh, 19. September 2019

Ausstellungen und Ausstellungsprojekte

LI HONGZHANG – ein Bismarck des Fernen Ostens? Das Reich der Mitte und Deutschlands Hinwendung nach Ostasien 1860-1914, kuratiert von Maik Ohnezeit, Friedrichsruh 2016, mit Ausstellungskatalog (Friedrichsruher Ausstellungen, Bd. 5)

Das Tor zu den Kolonien – Hamburg und die deutsche Weltpolitik 1884-1914, geplante Sonderausstellung in Kooperation mit dem Museum am Rothenbaum. Kulturen und Künste der Welt (MARKK)

Otto von Bismarck und seine Zeit, geplante neue Dauerausstellung am Dienstsitz der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh

Online- und Digitalisierungsprojekte

www.bismarckierung.de, Online-Kartierungsprojekt der (auch in kolonialgeschichtlichem Kontext entstandenen) Bismarck-Orte, seit 2013

Mitwirkung am Projekt des Museumsverbunds Nordfriesland „Zwischen Weltoffenheit und Kolonialismus. Die ethnografischen Sammlungen schleswig-holsteinischer Museen als Quelle kolonialer Landesgeschichte“. Erfassung, Einordnung und Digitalisierung ethnografischer Objekte in den Sammlungen der Museen in Schleswig-Holstein, 2017-2020

Lehrveranstaltungen

Ulf Morgenstern: Zwischen Bismarcks ‚Meine Karte von Afrika liegt in Europa‘ und dem ‚Scramble für Africa‘: Bismarck und der deutsche Kolonialerwerb, Seminar im Sommersemester 2015 an der Universität Hamburg