Printer Icon

Der Ehrenbürgerbrief der Stadt Bad Kissingen

Insgesamt 71 Wochen seines Lebens kurte Otto von Bismarck in Bad Kissingen und hoffte dabei auf Linderung seiner gesundheitlichen Beschwerden ebenso wie auf ein gewisses „geistiges Stumpfwerden“ zwecks allgemeiner Entspannung. Dabei war er ein so gerngesehener Gast, dass er einmal nach seiner Ankunft klagte, die jubelnde Bevölkerung habe ihn zu „armermüdender Grüßarbeit“ genötigt.

Ganz ohne Arbeit kamen diese Kuraufenthalte ohnehin nicht aus. Solange Bismarck seine Regierungsämter innehatte, erledigte er seine Aufgaben überall dort, wo er sich gerade aufhielt. Der Stadt Bad Kissingen wurde dabei die besondere Ehre zuteil, Namensgeberin eines seiner wichtigsten Dokumente zu werden: Im „Kissinger Diktat“ hielt er 1877 Leitlinien seiner künftigen Außenpolitik fest.

Die Stadt wusste ihren prominenten Kurgast sehr zu schätzen und widmete ihm ein Denkmal, eine Straße und später einen Turm. 1885 erhielt er auch die Ehrenbürgerwürde. Das reich ausgeschmückte Dokument befindet sich heute im Besitz der Otto-von-Bismarck-Stiftung. Es war der 22. Ehrenbürgerbrief, bis zu seinem Tod wurde ihm diese Würde von insgesamt 483 Städten und Gemeinden verliehen. Der Kissinger Ehrenbürgerbrief gehört dabei zu jenen 94, die im Jahre 2016 aus dem Landesarchiv Sachsen-Anhalt an die Erbengemeinschaft der Familie Bismarck zurückgegeben wurden. Um dieses einzigartige Konvolut zu erhalten, hat es die Otto-von-Bismarck-Stiftung mithilfe erheblicher Sondermittel der Bundesaufbeauftragten für Kultur und Medien 2018 erworben. In Friedrichsruh werden seither mitsamt der sich weiterhin im Besitz der Familie befindlichen Urkunden insgesamt 115 Ehrenbürgerbriefe aufbewahrt.

In Bad Kissingen wird der Ehrenbürgerbrief der Stadt bis Anfang November in einer Sonderausstellung im Bismarck-Museum im Museum in der Oberen Saline gezeigt. Prof. Dr. Ulrich Lappenküper, Geschäftsführer der Otto-von-Bismarck-Stiftung, hat diese kürzlich mit einem Vortrag über das intensive Verhältnis, das Otto von Bismarck und Bad Kissingen über lange Jahre zueinander pflegten, eröffnet.