Lade Veranstaltungen

« All Events

Nation und Nationalstaat im 19. Jahrhundert

3. Oktober |14:00

- 4€

Öffentliche Themenführung zum Tag der Deutschen Einheit durch die Dauerausstellung der Otto-von-Bismarck-Stiftung und das Bismarck-Museum:

Von der Haarlocke Karl Ludwig Sands, der 1820 mit einem Attentat der deutschen Einheit dienen wollte, bis zu dem Gemälde „Die Proklamierung des deutschen Kaiserreichs (18. Januar 1870)“ Anton von Werners finden sich in Friedrichsruh sehenswerte Zeugnisse aus dem 19. Jahrhundert, die eng mit der nationalen Frage und der Gründung des Deutschen Reichs verbunden sind.

Die Gebühr von vier Euro schließt den Eintritt in das Museum ein.

Abbildung: Am 24. Februar 1867 eröffnet König Wilhelm I. den konstituierenden Reichstag des Norddeutschen Bundes. Entsprechend einer alten Forderung der Nationalbewegung sind die Abgeordneten nach dem allgemeinen, geheimen und gleichen Wahlrecht gewählt. Wesentliche Aufgabe des Reichstags ist die Beratung einer Verfassung für die vereinigten norddeutschen Staaten. Diese wird am 16. April 1867 verabschiedet. Eine Reproduktion des Bildes ist in der Dauerausstellung zu sehen.


Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Personen begrenzt. Wir bitten daher ab dem 18. September um Ihre verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer 0 41 04 / 97 71-0 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de, bei einem freien Platz erhalten Sie eine Zusage. Bitte beachten Sie in unseren Räumen die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Vielen Dank!
Falls Sie an einem anderen Termin mit einer privaten Gruppe durch die Ausstellungsräume geführt werden möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Details

Datum:
3. Oktober
Zeit:
14:00
Eintritt:
4€
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Details

Datum:
3. Oktober
Zeit:
14:00
Eintritt:
4€
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung
© Copyright - Otto von Bismarck Stiftung