Lade Veranstaltungen

« All Events

Online-Vortrag: Gegen den Obrigkeitsstaat. Matthias Erzberger (1875-1921) als Wegbereiter deutscher Demokratie

10. Februar |19:30 - 21:00

Ein politischer Mord erschütterte 1921 die junge Weimarer Republik. Eine rechte antirepublikanische Geheimorganisation hatte den ehemaligen Vizekanzler und Reichsfinanzminister Matthias Erzberger im Schwarzwald ermordet. Hass und systematische Hetze waren diesem Terroranschlag vorausgegangen. Warum der württembergische Katholik und demokratische Zentrumspolitiker Matthias Erzberger zu Beginn der Weimarer Republik so verhasst war, zeigt der Historiker Dr. Christopher Dowe und beleuchtet dabei zentrale Konfliktlinien, die die deutsche Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts prägten.

Dr. Christopher Dowe arbeitet als Historiker im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Er hat u.a. die Ausstellung der Erinnerungsstätte Matthias Erzberger im Geburtshaus des Politikers in Münsingen-Buttenhausen kuratiert und eine Erzberger-Biografie verfasst.

Foto: Matthias Erzberger (Haus der Geschichte Baden-Württemberg)


Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Online-Vortrag. Dieser wird als Live-Event auf der Plattform von Microsoft Teams stattfinden. Für die Teilnahme verwenden Sie bitte einen Web-Browser mit Media-Source-Erweiterung (MSE) wie Chrome, Firefox oder Edge. Safari wird derzeit nicht unterstützt. Um ein Live-Ereignis verfolgen zu können, müssen Cookies von Drittanbietern im Browser aktiviert sein.

Wenn Sie der Veranstaltung am Desktop Ihres Computers folgen möchten, klicken Sie bitte auf den Link, den wir am Veranstaltungstag veröffentlichen. Sind Sie bereits bei Teams angemeldet, melden Sie sich als authentifizierter Benutzer an. Sind Sie nicht bei Microsoft Teams angemeldet, melden Sie sich anonym im Web an.

Falls Sie die Veranstaltung über Ihr Smartphone verfolgen möchten, laden Sie sich bitte vor dem Beginn die kostenlose App von Microsoft Teams herunter und klicken dann einfach auf den Link.

Sollten Sie eine Frage an unseren Referenten haben, nutzen Sie gerne die F&A-Funktion (das Symbol dafür besteht aus zwei Sprechblasen). Alle Fragen werden gelesen und nach Möglichkeit beantwortet.
Der Vortrag wird aus technischen Gründen um 30 Sekunden zeitversetzt übertragen. Wir freuen uns daher, wenn die ersten Fragen bereits während des Vortrags und nicht erst nach dessen Ende gestellt werden.

 

Details

Datum:
10. Februar
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Details

Datum:
10. Februar
Zeit:
19:30 - 21:00

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung