Lade Veranstaltungen

« All Events

Die globale(n) Unordnung(en)

29.03.2022 |19:00 - 20:30

- Kostenlos

Den diesjährigen Warburg-Vortrag der Otto-von-Bismarck-Stiftung hält Prof. Dr. Carlo Masala (Universität der Bundeswehr München).

Die internationale Politik des 21. Jahrhunderts bietet ein chaotisches Bild, so die Diagnose des Politikwissenschaftlers Carlo Masala: Vermeintlich mächtige Staaten verlieren Kriege gegen schwächere Gegner, multinationale Konzerne scheinen eine kaum einzuhegende Machtfülle zu besitzen, schrieb er in seinem Buch „Weltunordnung“ und verwies auf neue Sicherheitsrisiken, die durch den Terrorismus, den Klimawandel oder Pandemien entstehen. Masala ordnet in seinem Vortrag die Situation aus einer dezidiert realistischen Perspektive ein und analysiert die Handlungsmöglichkeiten, die demokratischen Staaten zur Verfügung stehen bei dem Versuch, die Welt zu ordnen.

Literatur zum Thema:

Carlo Masala
Weltunordnung
Die globalen Krisen und das Versagen des Westens
München 2016

Foto: 2014 wurde die unbewaffnete „OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine (SMM)“ eingesetzt, um Kriegsschäden in der Ukraine zu dokumentieren (Foto: OSCE / CC BY-ND 4.0)

Details

Datum:
29.03.2022
Zeit:
19:00 - 20:30
Eintritt:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Warburg-Haus
Heilwigstraße 116
Hamburg, 20249

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Details

Datum:
29.03.2022
Zeit:
19:00 - 20:30
Eintritt:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Warburg-Haus
Heilwigstraße 116
Hamburg, 20249

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung