Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Kapitalismus im langen 19. Jahrhundert

22. Oktober |19:30

- Kostenlos

Prof. Dr. Werner Plumpe erzählt in seinem Buch „Das kalte Herz“ die Durchsetzung des kapitalistischen Wirtschaftens im Europa und Nordamerika des 19. Jahrhunderts als eine Erfolgsgeschichte. Profitiert haben, wie er ausführlich aufzeigt, vor allem auch die Armen und Unterprivilegierten, die massenhaft Zugang zu bezahlter Arbeit fanden und mit ihrem Einkommen zu Konsumenten werden konnten. In seinem Vortrag wird er diese Entwicklung mit ihren Rahmenbedingungen und gesellschaftlichen Folgen nachzeichnen.

Prof. Dr. Werner Plumpe lehrt an der Goethe-Universität in Frankfurt/Main Wirtschafts- und Sozialgeschichte und ist assoziierter Wissenschaftler am dortigen Institut für Sozialforschung.

Das Buch:
Werner Plumpe
Das kalte Herz. Kapitalismus: die Geschichte einer andauernden Revolution
Hamburg 2019


Abbildung: Adolph Menzel, Das Eisenwalzwerk, 1872–1875 (© Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz). Eine großformatige Reproduktion dieses Gemäldes ist in der Dauerausstellung „Otto von Bismarck und seine Zeit“ im Historischen Bahnhof Friedrichsruh zu sehen.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten daher ab dem 8. Oktober um Ihre verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer 0 41 04 / 97 71-0 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de. Halten Sie bitte in unseren Räumen die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln ein und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Vielen Dank!

Details

Datum:
22. Oktober
Zeit:
19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Details

Datum:
22. Oktober
Zeit:
19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung
© Copyright - Otto von Bismarck Stiftung