Lade Veranstaltungen

« All Events

Bismarck – ein Held Österreichs?

16.01.2020 |19:30 - 21:00

- kostenlos

Die außenpolitischen Beziehungen zwischen dem Deutschen Kaiserreich und Österreich-Ungarn sowie die Bismarck-Begeisterung der Deutschnationalen in der Donaumonarchie sind ausgiebig erforscht worden. Weniger bekannt ist, wie und warum sich in den deutschsprachigen Gebieten der Donaumonarchie, die 1866 aus Deutschland ‚ausgeschlossen‘ worden waren, eine Bismarck-Begeisterung entwickelte. Tobias Hirschmüller M.A., Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Neuere und Neueste Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, wird dieses Phänomen auf der Grundlage von Presseberichten insbesondere zu Jahrestagen beleuchten. Dabei wird sich zeigen, wer die gesellschaftlichen Träger und Gegner dieser Begeisterung waren und welche Auswirkungen die Tagespolitik auf das Bismarckbild in der Presse hatte. Mit seinem Vortrag wird Tobias Hirschmüller einen modernen kulturgeschichtlichen Themenaufriss zum Bismarck-Mythos in Österreich vorstellen.

Wir bitten um persönliche Anmeldung unter 0 41 04 / 97 71-0 oder info@bismarck-stiftung.de.

Abbildung: „ Salzburg vom Kapuzinerberg“, Gemälde von Anton Reiffenstuhl, um 1830 (gemeinfrei / https://www.sn.at/wiki/Datei:Anton_Reiffenstuhl_Salzburg_vom_Kapuzinerberg_01.jpg)

Details

Datum:
16.01.2020
Zeit:
19:30 - 21:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Details

Datum:
16.01.2020
Zeit:
19:30 - 21:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Historischer Bahnhof Friedrichsruh
Am Bahnhof 2
Friedrichsruh, 21521

Veranstalter

Otto-von-Bismarck-Stiftung