Printer Icon

Öffnungszeiten in Friedrichsruh

Winteröffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10 – 16 Uhr (01.10. bis 31.03. eines Jahres)

Sommeröffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr (01.04. bis 30.09. eines Jahres)

Ostermontag und Pfingstmontag geöffnet. Geschlossen vom 24. Dezember bis zum 1. Januar.

Die Öffnungszeiten gelten für die Dauerausstellung „Otto von Bismarck und seine Zeit“ im Historischen Bahnhof und für das Bismarck-Museum. Das Mausoleum ist bis auf Weiteres Sonnabend und Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Sprechen Sie uns gerne unter Telefonnummer 0 41 04 / 97 71-0 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de an, wenn sie Termine für eine eigene Gruppenführung vereinbaren, sich über unser spezielles Angebot für Schulklassen informieren oder unsere Schriften bestellen möchten.

Das Archiv und die Bibliothek können nur nach vorheriger Anmeldung zu den Öffnungszeiten der Stiftung besucht werden.


Bitte beachten Sie die Regelungen im Zusammenhang mit der Eindämmung des SARS-CoV-2-Virus:

Derzeit ist ein Besuch ohne Voranmeldung möglich.

Wir achten für Sie darauf, dass sich immer nur die zulässige Anzahl an Besucherinnen und Besuchern in den Ausstellungsräumen bewegt. Bitte halten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln ein und tragen in den Gebäuden eine OP- oder FFP2-Maske, um sich selbst, die anderen Gäste sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen.

Registrierung Ihrer Kontaktdaten

Sie haben die Möglichkeit, sich bei Ihrem Besuch mit der App „Luca“ zu registrieren. Sollten Sie diese App nicht nutzen, tragen Sie bitte ihre Kontaktdaten in ein Formular ein, das im Empfangsbereich ausliegt. Diese Daten werden von uns sechs Wochen lang unzugänglich aufbewahrt und dann vernichtet.

3-G-Regel

In Schleswig-Holstein gilt ab dem 23. August bis zunächst zum 19. September 2021 für Kultur- und Freizeiteinrichtungen die sogenannte 3-G-Regel. Der Besuch unserer Dauerausstellung, des Bismarck-Museums sowie unserer Veranstaltungen ist daher nur noch nach Nachweis Ihrer Impfung oder Genesung oder nach Vorlage Ihres negativen Antigen-Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) oder negativen PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) erlaubt. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder unter sieben Jahre sowie Schülerinnen und Schüler, die nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen Schulkonzepts regelmäßig getestet werden. Ausgenommen sind außerdem Personen, „denen auf Grund einer anerkannten schwerwiegenden körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung die Durchführung eines Tests nicht möglich ist“ (§ 4, Abs.4).