Beiträge

Geschrieben von Dr. Ulf Morgenstern am Donnerstag, den 23. März 2017 um 12:04 Uhr

Wer Lust auf eine knapp acht-stündige Anstellung beim Bund und gelegentlich auch Zeit an den Wochenenden hat, dem bieten wir eine spannende Stelle:

Die Tätigkeit erstreckt sich auf sämtliche Aufgabenfelder der Stiftung in der wissenschaftlichen Forschung, der Museumspädagogik und der historisch-politischen Bildung. Schreibtischarbeit, Gruppenführungen, Ausstellungsvorbereitungen; die Palette ist breit.

Für alle historisch Interessierten, die nicht notwendig auch Geschichte studieren müssen, heißt das: hier kann der Lebenslauf im Kreise netter Kollegen erweitert werden. Und das mitten in der Natur! Anfahrt aus Hamburg mit S-Bahn und Bus ca. 45 min, genügend Zeit also, um zu lesen und abzuschalten.

Bei Interesse schreiben Sie dem Geschäftsführer und Vorstand der Otto-von-Bismarck-Stiftung, Herrn Prof. Dr. Ulrich Lappenküper (Am Bahnhof 2, 21521 Friedrichsruh oder ulappenkueper@bismarck-stiftung.de) oder rufen Sie an (04104/977113).
Wir freuen uns auf Sie!

Geschrieben von Dr. Ulf Morgenstern am Dienstag, den 01. November 2016 um 13:06 Uhr

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung, eine bundesunmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Friedrichsruh bei Aumühle sucht zum 1. Januar 2017 zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2017 eine Kollegin oder einen Kollegen für den

Museumsdienst

im Bismarck-Museum für zwei Arbeitstage (14 Stunden) in der Woche.

Ihre Aufgaben:

Museumsaufsicht und Besucherbetreuung im Bismarck-Museum und als Vertretungskraft in der Bismarck-Stiftung Friedrichsruh. Der Dienstplan umfasst wöchentlich mindestens einen Arbeitstag am Wochenende, kurzfristige unplanmäßige Dienste können erforderlich sein;

Erteilung allgemeiner Auskünfte über Inhalte des Museums und der Ausstellungen;

Verkauf und Belegerfassung von Eintrittskarten und Artikeln des Museumsshops;

Führen der Besucherstatistik nach vorgegebenen Merkmalen;

Ausführung leichterer Verwaltungstätigkeiten.

Wir erwarten:

Kommunikationsfähigkeit und Freunde am Umgang mit unseren Besuchern;

Teamfähigkeit und soziale Kompetenz;

ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Eigeninitiative;

Flexibilität und Bereitschaft, auch kurzfristig Vertretungsdienst wahrzunehmen.

Wir bieten:

ein interessantes Arbeitsfeld,

eine Vergütung nach Entgeltgruppe 3 TVöD.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und Kopien von Zeugnissen und Bewertungen senden Sie bitte bis spätestens 30. November 2016 an:

Info@bismarck-stiftung.de oder

Otto-von-Bismarck-Stiftung

Am Bahnhof 2

21521 Friedrichsruh

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Verwaltungsleitung, Frau Bettina Sieger, Tel. 04104 977 111.

Nähere Informationen über unsere Aufgaben finden Sie unter www.bismarck-stiftung.de