Blog

St. Max auf Nord/Nord-West

Noch eine Nachricht ins Sommerloch gefällig?

Beim routinierten Bücherrücken in der ständig wachsenden Bibliothek der Otto-von-Bismarck-Stiftung im Friedrichsruher Dienstgebäude wandern derzeit Bestandsgruppen auf den Regalbrettern.

Ca. 5000 Bände umfasst die Fachbibliothek, deren Schwerpunkt auf Otto von Bismarck und seiner Zeit liegt. Historische Literatur aus dem 19. Jahrhundert bildet den Kern, dazu kommt die jeden Tag um neue Bände anwachsende Forschungsliteratur zur deutschen, europäischen und globalen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Führung am 3. September 2017 fällt aus

Leider muss die Themenführung „Otto von Bismarck und seine Zeit“ am 3. September 2017 um 15.00 Uhr aus Krankheitsgründen ausfallen.

Das Bismarck-Museum und die Dauerausstellung im Historischen Bahnhof, dem Sitz der Otto-von-Bismarck-Stiftung, sind natürlich von 10.00 bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet. Ein Ausflug nach Friedrichsruh lohnt sich also trotzdem!

Zum Beispiel um unsere Sonderausstellung zur Gründung des Norddeutschen Bundes vor 150 Jahren zu besuchen.

Historische Widersprüche aushalten!

Wiederholt haben wir das Thema der historischen Denkmäler behandelt.

Auch und gerade im Falle Bismarcks drängen sich die Ambivalenzen der einstigen unkritischen Verehrung auf, die so gar nicht zu unseren postheroisch-pluralistischen Bewusstseinsständen passt. Statt Abriss plädieren wir hier traditionell für ein historisches sachliches „Einhegen“.

In der heutigen Ausgabe der „ZEIT“ vertritt aus aktuellem Anlass auch Josef Joffe diese Ansicht. Ein bemerkenswerter Artikel!